Peakside sammelt 160 Mio. Euro Eigenkapital für PREF IV-Fonds im ersten Closing ein

Frankfurt, 8. Februar 2021 – Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) hat für den Peakside Real Estate Fund IV (PREF IV) 160 Millionen Euro Eigenkapital im ersten Closing eingesammelt. Dies entspricht rund 80 Prozent der Eigenkapital-Basis des Vorgängerfonds. Das Kapital stammt von institutionellen Investoren und Family Offices, hauptsächlich aus dem europäischen Raum.

Insgesamt plant Peakside mit rund 350 Millionen Euro an Eigenkapital ein Gesamtinvestitionsvolumen inklusive Fremdkapital von bis zu 900 Millionen Euro für den PREF IV. Der Ziel-IRR liegt bei 15 Prozent netto p.a. Der Fokus des Fonds liegt auf deutschen Immobilieninvestitionen, die von Preisverwerfungen betroffen sind und Fehlbewertungen unterliegen oder Objekte mit operativem Wertsteigerungspotenzial und Investitionsvolumina von jeweils zwischen 30 und 150 Millionen Euro.

Stefan Aumann, Managing Partner von Peakside sagt: „Wir freuen uns sehr, dass fast alle unsere Bestandsinvestoren aus dem Vorgängerfonds PREF III bereits im ersten Closing auch in die vierte Auflage investiert haben. Die erzielten Renditen aus den Fonds II und III lagen deutlich über den Erwartungen und haben das Vertrauen der Anleger in uns und unsere Produkte bestätigt.“

Zur kompletten Pressemitteilung