Peakside verkauft Büro- und Geschäftshaus in Berlin

Frankfurt, 21. Januar 2020 – Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) hat ein Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Steglitz für 13,7 Millionen Euro an einen institutionellen Investor aus der Schweiz verkauft.

Das Gebäude mit 2.470 m2 Mietfläche wurde 2002 erbaut und von Peakside neu positioniert. Es ist voll vermietet und war Teil des Peakside Real Estate Fund III (PREF III). Mit dem Verkauf wurde für den im Jahr 2017 aufgelegte Fonds bereits das dritte von insgesamt sechs Investments erfolgreich abgeschlossen.

Boris Schran, Managing Partner von Peakside, sagt: „Wir hatten die Immobilie 2017 mit dem Großteil des Theodor Portfolios erworben. Seitdem haben wir es modernisiert und neu vermietet und konnten es so als Core-Objekt bei einem institutionellen Investor platzieren. Es handelt sich bei dem Büro- und Geschäftshaus um das letzte Gebäude aus dem Portfolio, das wir in Einzel- und Teilportfolios veräußert haben. Wir können am Ende für unsere Anleger eine sehr positive Gesamtbilanz aus den Transaktionen ziehen.“

Zur kompletten Pressemitteilung

Weitere Pressemitteilungen