Alle Blogbeiträge

Unfall auf der Baustelle: Sind Sie als Unternehmen eigentlich kommunikativ auf Krisen vorbereitet?

30. August 2022 by Sven Klimek

In Deutschland gibt es jährlich mehr als 100.000 Baustellenunfälle. Kommt es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Unfall, entscheidet die Kommunikation darüber, ob die Glaubwürdigkeit einen gehörigen Kratzer erfährt oder ob das Unternehmen als professionell und transparent wahrgenommen wird.

Unfall auf der Baustelle: Sind Sie als Unternehmen eigentlich kommunikativ auf Krisen vorbereitet?

Sommer, Sonne, 30 Grad. Für Urlauber mit Kaltgetränk in der Hand ein paradiesischer Zustand, für den Bauarbeiter inmitten einer windkargen und betonierten Stadt der größte Albtraum. Seit Wochen folgt in Deutschland ein Wetterhoch auf das nächste, die Niederschlagsquote hat mittlerweile ein Rekordtief erreicht und tropische Bedingungen zu Tages- und Nachtzeiten sind fast zur Normalität geworden.

Die Wahrscheinlichkeit, durch Hitze einen gesundheitlichen Schaden zu erleiden, ist für Menschen, die tagsüber unter freiem Himmel arbeiten, signifikant höher. Nicht umsonst gibt es in südeuropäischen Ländern die wohlbekannte Siesta – ob diese künftig auch in Deutschland praktiziert wird, bleibt abzuwarten. Vor dem Hintergrund der von der EU geplanten Sozialtaxonomie, könnte die Einführung einer obligatorischen Mittagspause bald Realität werden. Schenkt man dem Abschlussbericht der EU zur sozialen Taxonomie, der im Februar 2022 veröffentlicht wurde, Glauben, rückten Maßnahmen für den Menschen- sowie den Arbeitsrechtsschutz in den absoluten Fokus. Und somit ist davon auszugehen, dass das jährliche ESG-Reporting um weitere Kapitel wächst.

Unverhofft kommt leider oft

Egal ob Hitzeschlag, Pandemiehotspot oder Unfall auf einer Baustelle: In Deutschland gibt es jährlich mehr als 100.000 Baustellenunfälle und die Sommer werden statistisch gesehen immer heißer. Kommt es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem entsprechenden Vorfall, sollten bei den Verantwortlichen sämtliche Alarmglocken läuten. Denn wenn die Sicherheit eines Menschen gefährdet ist, steht der Projektentwickler umgehend im Scheinwerferlicht. Zwar ist der Generalunterhemer für die Sicherheit der Baustelle verantwortlich, doch in der Öffentlichkeit steht auch der Bauherr im Fokus. Die Art und Weise der Kommunikation kann darüber entscheiden, ob die Glaubwürdigkeit einen gehörigen Kratzer erfährt oder ob das Unternehmen als professionell und transparent wahrgenommen wird.

Sind Sie und Ihr Unternehmen auf ein solches Worst-Case-Szenario richtig vorbereitet? Ist Ihr Kommunikationsteam für eine solche Situation trainiert? Haben Sie externe professionelle Unterstützung, die sofort an Ihrer Seite ist, wenn es darauf ankommt? Können Sie als Unternehmensverantwortlicher zu dem Zeitpunkt, an dem Sie die Hiobsbotschaft von einem Unfall auf Ihrer Baustelle erreicht, mit einem einzigen Anruf einen für solche Ereignisse festgelegten Prozess in Gang setzen, der Sie und ihr Unternehmen schützt und vorm Imageschaden bewahrt?

Sicherlich ist jede Krisensituation einzeln und individuell zu bewerten – die daraus gezogenen Schlüsse werden nie Allgemeingültigkeit haben. Aber einen groben Notfallplan in der Schublade zu haben, der als Leitfaden für die dann notwendigen Maßnahmen und die erforderliche Kommunikationskaskade dient, wird Sie besser schlafen lassen – auch in tropischen Nächten.

Foto: Zoi Palla/unsplash

Leave a comment

Available formatting commands

Use Markdown commands or their HTML equivalents to add simple formatting to your comment:

Text markup
*italic*, **bold**, ~~strikethrough~~, `code` and <mark>marked text</mark>.
Lists
- Unordered item 1
- Unordered list item 2
1. Ordered list item 1
2. Ordered list item 2
Quotations
> Quoted text
Code blocks
```
// A simple code block
```
```php
// Some PHP code
phpinfo();
```
Links
[Link text](https://example.com)
Full URLs are automatically converted into links.