PlanRadar bietet neues Tool für individuelle Statistiken

Wien – PlanRadar, Spezialist für digitale Dokumentation und Kommunikation in Bau- und Immobilienprojekten, hat seine Software um das Feature benutzerdefinierte Statistik-Boards erweitert. Das Update ermöglicht Nutzern eine individuelle Anzeige und Auswertung von verschiedenen Projekt-Statistiken. Dadurch können die Anwender noch schneller und präziser feststellen, wo Projekte nach Plan verlaufen und wo es Probleme gibt.

Anwender der PlanRadar-Software können in unbegrenzter Anzahl Tabellen erstellen, wobei jedes Board bis zu acht verschiedene Diagramme oder Grafiken anzeigen kann. So können zum Beispiel Aufgaben oder Fristen nach verschiedenen Zeitstufen und nach Zuständigkeiten aufgeschlüsselt werden. Ebenso können eingegebene Tickets nach Erstellungsdatum und auch Aufgaben mit hoher Priorität und fixen Deadlines grafisch angezeigt werden.

Rudi Pistora, Team Lead Sales DACH bei PlanRadar, sagt: „Unsere Kunden können über das neue Feature ihre Daten jetzt klarer visualisieren, unabhängig davon, ob es sich bei ihren gesetzten Filtern um Fälligkeitstermine, Problemtypen, Prioritätsstufen oder eine andere Kategorie handelt. Händische Excel-Berichte zur Analyse fallen damit weg und unsere Kundinnen und Kunden treffen ihre Entscheidungen damit noch schneller und effizienter.“

Zur kompletten Pressemitteilung

Weitere Pressemitteilungen